Dienstag, 28. Februar 2017

YouTube-Kanal für Unternehmen - Teil 3

Der Kanal ist erstellt und konfiguriert, das erste Video bereit für die Öffentlichkeit. Also los geht`s:

Nach der Anmeldung in Ihrem YouTube-Kanal klicken Sie auf das Pfeilsymbol am rechten oberen Rand.



Anschließend wählen Sie die zu veröffentlichende Filmdatei aus indem Sie auf den Pfeil klicken. Der Upload beginnt direkt nach Ihrer Auswahl.





Videobeschreibung und Verschlagwortung

Bereits während des Hochladevorgangs können Sie mit der Beschreibung und Verschlagwortung des Videos beginnen. Die ersten Sätze Ihrer Beschreibung werden auch in den Suchergebnissen angezeigt. Achten Sie deshalb darauf, die wesentlichen Inhalte bereits dort zu platzieren. Die Verlinkung zur eigenen Homepage gehört ebenfalls mit in die Beschreibung. Wichtig: Damit die Internetadresse auch tatsächlich als Link zum Anklicken angezeigt wird, muss unbedingt die gesamte Adresse  eingegeben werden (http://www.ihredomain.de).

Thumbnail auswählen

Auf dieser Seite können Sie, neben den drei von YouTube vorgeschlagenen Thumbnails ein benutzerdefiniertes Bild hochladen.

Öffentlich, nicht gelistet oder privat?


Beim Klick auf den Menüpunkt „öffentlich“ haben Sie weitere Auswahlmöglichkeiten:
  • Öffentlich: Das Video kann von jedem angeschaut werden und wird auch in den Suchergebnissen angezeigt.
  • Nicht gelistet: Das Video wird auf Ihrem Kanal angezeigt, wird aber nicht in den Suchergebnissen berücksichtigt.
  • Privat: Nur Benutzer mit einem Link zum Film können sich den Film anschauen. Dieser Link wird per Mail verschickt, die Benutzer müssen sich anschließend mit dieser Emailadresse bei YouTube einloggen um sich den Film anschauen zu können.


Twitter

Falls Sie Ihre Follower bei Twitter über den Upload informieren möchten, können Sie das ebenfalls auf dieser Seite machen. Einfach das Twitter-Symbol anklicken und eine Beschreibung mit Hashtags erstellen.

Erweiterte Einstellungen

Bevor Sie auf „Veröffentlichen“ klicken, werfen wir noch einen Blick auf die Einstellungsmöglichkeiten beim Klick auf „Erweiterte Einstellungen“. Hier können Sie bestimmen, ob und wie Kommentare angezeigt werden sollen. Darüber hinaus legen Sie hier fest, ob Sie Bewertungen für das Video zulassen und ob der Film auch geteilt, sprich „eingebettet“, werden darf.




Jetzt, endlich, können Sie auf „Veröffentlichen „ klicken. 



Der vierte Teil beschreibt das Anlegen von Playlists, die Einrichtung von Infotafeln sowie die Individualisierung des Abspanns.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen